ITDE

Das Val di Campo

valdicampo_1

Das Val di Campo ist ein ruhiges, südlich ausgerichtetes Bergtal. Familien, Naturliebhaber und all jene, welche die Einsamkeit suchen, sind hier genau am richtigen Ort. Das Val di Campo ist ideal für Wanderer, Hochtourengeher, Skitouristen und Biker.

Im Val di Campo können Sie im Sommer wie im Winter herrlich Urlaub machen!


"Oh
, wie ist die Welt so mies
es gibt aber doch noch ein Paradies
Val di Campo heißt der Flecken
phantastisch schön sind alle Ecken."


Die Worte stehen auf der Visitenkarte des Saoseo-Hüttenwarts und werben für ein Tal, das zu den bekanntesten der Schweiz gehört.

Es liegt als Seitental des Valposchiavo auf der Südseite des Berninapasses und somit für die gesamte restliche Schweiz recht abgelegen. Es ist von drei Seiten von Italien umgeben, nur die Zufahrt von Sfazù her ist schweizerisch.

Obwohl der Ausgangspunkt Sfazù ins Val Di Campo nicht an der Bahnlinie liegt, sollte man das Tal mit dem Zug besuchen: Die Berninastrecke der Rhätischen Bahn führt als höchste nicht zahnradbetriebene Eisenbahnlinie Europas über den 2328 Meter hohen Berninapass. Sie wurde 1910 fertiggestellt und fasziniert durch ihre Linienführung. Reisende erhalten nach jeder Kurve neue Aus- und Einblicke und das Quietschen der Meterspurwagen in den engen Kurven ist im halben Tal zu hören. Und mit dem Bernina-Express (Tirano-Chur) besteht eine sehr gute Anbindung des Tals an die Schweiz. So gibt es trotz seiner Lage am Rande der Schweiz Gründe genug, das wunderschöne Val Di Campo zu besuchen.